Sprachprobleme hinter vielen medizinischen Pannen

Chefärzte können nur mit einem Drittel ihres Personals auf Deutsch kommunizieren und immer mehr Patienten klagen über die schlechten Deutschkenntnisse vieler Ärzte, teilte der Leiter der Berliner Ärztekammer am Montag mit.

Günther Jonitz sagte in einem Interview mit Deutschlandradio Kultur , diese Kommunikationsprobleme beeinträchtigten die Beziehung zwischen Arzt und Patient und seien der Hauptgrund für einen Fehlschlag.

Ärzte, die fließend Deutsch sprechen, werden zunehmend von der Patientenversorgung ausgeschlossen und mit dem Verfassen von Berichten beauftragt, sagte er. “Die Risiken wachsen”, sagte er dem Programm.

Der Hauptschuldige ist die Wirtschaft und eine „wirklich miese Gesundheitspolitik“, die zu viel Wert auf Zahlen und wirtschaftlichen Gewinn legt und die Menschen im System vergisst.

Deutsche Ärzte und Krankenschwestern sind jedoch nicht mehr bereit, dies zu ertragen, sagte Jonitz.

„Wer kann, fährt in andere Länder und arbeitet dort, wo ein Arzt oder eine Krankenschwester hoch angesehen ist – in der Schweiz, in Skandinavien, England, Frankreich (und) Holland.“

Ihre Plätze werden mit Ärzten aus Ländern besetzt, in denen die Arbeitsbedingungen noch schlechter sind als in Deutschland “, sagte Jonitz.

Leave a Comment